Die Grundsätze unseres Gemeindelebens im Überblick

Wir in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Soden am Taunus sind ein Teil der weltweiten Christenheit. Wir glauben an Gott, wie er uns in der Bibel bezeugt ist. Durch Jesus Christus erfahren wir Hoffnung, Sinn und Schaffenskraft. Das Vertrauen auf ihn wollen wir mit anderen teilen, Menschen in ihrem Alltag begleiten und den christlichen Glauben fördern. Die Botschaft von Jesus Christus wollen wir durch konkrete Lebenshilfe und in vielfältigen Lebensäußerungen erfahrbar machen.

Zu uns gehören Christen mit ihrer eigenen Glaubensgeschichte. Wir laden Interessierte ein, sich entsprechend ihrer Begabung und Erfahrung zu engagieren und ein aktives Gemeindeleben für alle Generationen zu gestalten. Wir erkennen unsere gesellschaftliche Verantwortung und nehmen sie wahr. In Gottesdiensten, Seelsorge, Diakonie und weiteren Formen der Gemeinschaft verkündigen wir das Evangelium in Wort und Tat. Ein großer Schwerpunkt ist die Unterstützung und Begleitung von jungen Familien, viele Kinder in Bad Soden am Taunus werden im Laufe ihres Heranwachsens Kontakt zu unserer Kirchengemeinde gehabt haben. Wir organisieren unsere Gemeinde als einen Erfahrungsraum für Gottes Liebe in vielfältiger Form.

Unsere Verbundenheit im Glauben ist in unserem Gemeindeleben sichtbar und spürbar. Wir schätzen und fördern den individuellen Beitrag aller hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden und entwickeln die Organisationsstrukturen ständig weiter. Wir arbeiten - wissend, dass Gott sich der Kirche in vielerlei Gestalt bedient - mit anderen Kirchengemeinden, Einrichtungen in unserem Dekanat sowie mit der Stadt Bad Soden am Taunus zusammen und pflegen ökumenische Beziehungen, wobei wir mit der „Sodener Passion“ auch über die Gemeindegrenzen hinaus ökumenische Akzente gesetzt haben. Mit den uns anvertrauten Mitteln gehen wir effizient um und wir suchen nach zusätzlichen Möglichkeiten, um unseren Auftrag auch in Zukunft erfüllen zu können. Im Kirchenvorstand arbeiten wir diskursfreudig und gleichzeitig ergebnisorientiert gut zusammen. Entscheidungen werden in ihrem Zustandekommen transparent gemacht, Mitarbeitende und - sofern erforderlich - Externe werden an der Vorbereitung und Durchführung von Entscheidungen beteiligt. Unsere beiden Ziele sind: Dass Menschen bei uns ihre Beziehung zu Gott aufbauen und stärken können. Und dass sie unsere Gemeinde als einen lebendigen Ort des Miteinanders verschiedener Menschen erleben.

Rolf Sandvoss