Friedensgebet

Das Friedensgebet, genauer „Meditation und Gebet für Frieden“ ist vor über 10 Jahren entstanden, nach einem Aufruf von Kofi Annan zum Weltfriedenstag. Er hatte dazu aufgerufen, dass sich in jedem Land Menschen versammeln sollen, um zu meditieren und für Frieden zu beten. Aus diesem Aufruf ist ein regelmäßiges Treffen geworden.

Im Altarraum der Kirche begonnen, ist die Gruppe von ca. 10 Teilnehmer/-innen vor ungefähr 2 Jahren in das benachbarte Sälchen umgezogen. Der Grund ist die kühle Temperatur der Kirche beim ruhigen Sitzen im Winter und die Rücksichtnahme auf gesundheitliche Einschränkungen einer regelmäßigen Teilnehmerin. Es findet mit einer längeren Sommerpause regelmäßig am 1. und 3. Mittwoch in Monat statt, von 18.00-19.00 Uhr. Es wird im Kreis um einen Tisch sitzend, der den Altar ersetzt, nach einem einstimmenden kleinen Impuls meist ein Friedenslied gesungen, Teelichter für den Frieden angezündet und im Anschluss ca. 25 Minuten in der Stille gesessen. Ziel ist es zu innerem Frieden zu kommen, und diesen Frieden in die Welt zu tragen. Nach dieser Zeit der Stille folgt ein freies Gebet, zu dem jede/-r spontan etwas beitragen kann, welches mit dem gemeinsamen Gebet des Vater Unser schließt. Jede/-r ist willkommen und herzlich eingeladen.

Frau Werner wird aktuell aufgrund beruflicher Veränderung dankenswerter Weise durch Frau Jaenisch vertreten.

Martina Werner

Ihr Ansprechpartner:

Martina Werner

bayowerner(at)aol.com